Pickwick Papers | 3. Kapitel: S. 103- 115

3. Kapitel: A new Acquaintance–The Stroller’s Tale–A disagreeable Interruption, and an unpleasant Encounter


Dismal Jemmy – der trübsinnige Jem Hutley- tritt auf und erzählt die gar traurige Geschichte eines wandernden Schauspielers. Ich bin kein Mediziner, aber die Symptome, die der trübsinnige Jemmy in seiner Erzählung über den sterbenden Schauspieler beschreibt, deuten auf ein tödlich verlaufendes Delirium tremens hin. Ein interessanter Einblick in die Problematik des Alkoholimus, den Dickens da liefert. Und natürlich die traurige Geschichte, der armen Künstler. Ein wenig scheint es so, als löse sich Dickens hier von seinen eigenen Ambitionen.

Zudem eigenwillig, dass die Herren Pickwicker kaum auf diese, doch sehr traurige Erzählung, eingehen. Vielleicht ist es der Ärger über Dr. Slammer, der da sich breit macht. Dennoch endet das Kapitel freundlich:

„With this exception, their good-humour was completely restored; and the evening concluded with the conviviality with which it had begun.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*