Pickwick Papers | 5. Kapitel: S. 128 – 139

5. Kapitel: A short one. Showing among ohter Matters, how Mr. Pickwick undertook to drive, and Mr. Wrinkle to ride; and how they both did it.

„Bright and pleasant was the sky, balmy the air, and beautiful the appearance of every object around, as Mr. Pickwick leaned over the balustrades of Rochester Bridge, contemplating nature, and waiting for breakfast. The scene was indeed one which might well have charmed a far less reflective mind, than that to which it was presented.“

In diese morgendliche Strandidylle schickt Dickens den trübsinnigen Jemmy mit Selbstmordgedanken und traumatischen Kindheitserinnerungen – ein starker Kontrast. Die Trübsal hält allerdings nur kurz an, denn kurz darauf begeben sich die Herren Pickwick, Winkle, Snodgrass und Tupman auf ihre Fahrt nach Dingley Dell zur Familie von Mr. Wardle. Selbstverständlich darf auch hier die komische Szene – diesmal mit durchgehenden Pferden – nicht fehlen. Ein, wie die Überschrift schon sagt, kurzes Kapitel, das von schönen Skizzen lebt. Aber ziehen wir schnell weiter zur Familie Wardle und einer gemütlichen Runde mit Kartenspiel, Efeu-Gedichten und einer schaurigen Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*